Beratung und Bestellung gerne auch telefonisch

(07542) 52 205

 

 

Informationen zu Spanien

Warum Spanische Weine? Diese Eingangsfrage möchte ich anhand von Zahlen, Beschreibungen, Erläuterun-gen u.a. eingehend aufzeigen. Am Schluss dieser Ausführungen konnte ich Ihnen sicherlich einiges Wissenswertes vermitteln und Sie von spanischen Weinen über-zeugen.

Einige sehr interessante statistische Zahlen:

 

Gesamtrebfläche                1,18 Mio. Ha; das entspricht etwa 22 x der Fläche des Bodensees; damit weist Spanien die größte Rebfläche aller weinerzeugenden Staaten auf

657.000 ha sind davon als Qualitätsweinfläche registriert

Gesamtproduktion              im Schnitt etwa 40 Mio. hl entspricht rund 59 Mio. Fl.

                                               Vergleich Frankreich 48 Mio hl, Italien 45 Mio hl,

Rest EU 10 Mio. hl

Hauptanbaugebiete           14 mit 70 Unterzonen als garantierte Herkunftsbe-zeichnungen, die D.O. oder D.O.Ca-Status haben

Größtes Anbaugebiet         La Mancha rund 200.000 ha

Kleines Anbaugebiet         Finca Elez mit 40 ha

Bekanntestes Gebiet          Rioja mit 62.000 ha

Teuerstes Gebiet                 Priorat mit 1.600 ha

Weiße Airen                         ist die derzeit am meisten vorkommende Kelterrebsorte der Welt mit einer Gesamtanbaufläche in Spanien von rund 300.000 ha.

Export                                               1996 > 6,7 Mio. hl

                                               2008 > 16 Mio. hl

Deutschland ist der Hauptimporteuer von spanischen Weinen mit rund 2,6 Mio. hl (2008) das entspricht etwa 3,46 Mio. Flaschen = 18 % des gesamten Importes von Wein

 

 

 

 

Was ist das Besondere an Spanien?

(Quelle: Auszüge aus der Pressemappe der Spanischen Wirtschafts- und Handelsabteilung ICEX)

 

Spanien zieht seit Jahrzehnten Millionen von Besuchern an. Doch erst seit wenigen Jahren werden die spanische Lebensart und Kulter wirklich entdeckt, was kaum verwundert. Schließlich steckt das Land voller kultureller Schätze und landschaft-licher Kontraste, ist traditionsbewusst und modern zugleich, temperamentvoll und sinnlich.

Kunst und Kultur sind tragende Säulen der spanischen Gesellschaft. Der Reichtum an historischen Bauten ist einzigartig. Neben der spanischen Hochsprache betonen zahlreiche Dialekte und drei eigenständige Sprachen die regionale Autonomie.

Lange Küsten und traumhafte Inseln sind nur ein Aspekt der Vielfalt Spaniens.

Die Städte sind Inbegriff quirligen, südländischen Lebens. Mittags wie abends trifft man sich in Stehkneipen oder kleinen Restaurants und widmet sich dem Aperitivo oder den Tapas.

Die großen Städte ziehen als Dreh- und Angelpunkte mit unzähligen Sehenswürdigkeiten und bedeutenden Museen zahllose Besucher an.

Die spanische Wesensart, eine Mischung aus Stolz, Ernsthaftigkeit und lockeren Laisser-faire durchdringt alle Lebensbereiche. Guter Geschmack gehört zum guten Ton – von der Architektur über die Kunst bis zu den vielen regional geprägten Köstlichkeiten. Geschmack und Lebensfreude haben auch Spaniens Weinen den Weg zu Genießern in aller Welt gewiesen.

 

Die Geschichte des spanischen Weines beginnt etwa 1000 v. Ch. mit den Phöniziern. Sie brachten aus Ihrer Heimat die kostbaren Weinreben mit. 700 Jahre später fanden die Karthager schon einen regen Weinhandel im Osten und Süden des Landes vor. Für die Ausdehnung des Weinbaues über die gesamte iberische Halbinsel und die ersten fortschrittlichen Kellertechniken sorgten dann die Römer.

 

1872 entstand die 1. Schaumweinkellerei. Ab den 1920-er Jahren schlossen sich die Winzer zu D.O-Gebieten zusammen. In den vergangenen 25 Jahren hat sich eine neue, dynamische Generation von Weinerzeugern gebildet. Unterstützt vom Staat wurden erhebliche Verbesserungen in den Weinkellern und den Rebbergen ermöglicht. Trotz aller neuen Aspekte hielten die spanischen Winzer an Ihren traditionellen Rebsorten und Weintypen fest. Heute fasziniert diese Verbindung von Tradition und Moderne Weinfreunde in aller Welt.

 

Das Ausland sah Spanien zunächst eher als Land mit günstigen Alltagsweinen. Die gibt es nach wie vor in großer Zahl. Heute erzielen spanische Spitzenweine Höchstbewertungen der internationalen Fachwelt.

 

Unterschiedliche kulturelle, klimatische und geologische Gegebenheiten haben zur Entfaltung einer reichen Weinkultur beigetragen. Die Vielfalt eigenständiger, anerkannter Qualitätsweine reicht vom eleganten Weißen über fruchtig-frische Rosados und würzigen oder fruchtigen Rotweinen bis hin zu prickelnden Cava und feinen Likör- oder Dessertweinen.

 

Facettenreichtum, Eigenständigkeit, forcierte Qualitätsbemühungen und attraktive Preise sind die 4 wesentlichen Säulen des Erfolges. Darüber hinaus stützt sich die spanische Weinbranche auf ein weltweit einzigartiges Qualitätsstufensystem, das Weingenießern einen entscheidenden Vorteil bietet: Es garantiert, dass die spanischen Qualitätsweine erst dann auf den Markt kommen, wenn sie zumindest eine gewisse Trinkreife erlangt haben.

 

Die Vielfalt der spanischen Weine ergibt sich aus dem Zusammenspiel der unterschiedlichen Terroirs mit den drei Hauptklimazonen: das atlantische und kontinentale Klima, sowie mediterrane Einflüsse. Hinzu kommen zahlreiche Überlappungen und Kleinklimata.

 

Die Bodenstruktur als eine weitere wichtige Komponente des weinbaulichen Terroirs ist extrem unterschiedlich. Dadurch ergeben sich im Zusammenspiel mit den Klimazonen und ihren Übergangskorridoren hochinteressante, sehr abwechslungsreiche Voraussetzungen für den Weinbau.

 

Unterschiedliche Lagen und Traditionen ließen ein buntes Mosaik aus Anbaugebieten entstehen – alle mit eigenem Stil. Jahrzehntelang war die Rioja uneingeschränkt die Nr. 1 in Spanien. Bis heute gilt diese Region, was Bekanntheit, Popularität und Anzahl an herausragenden Weinen betrifft, als wichtigstes Qualitätsweingebiet Spaniens. Jedoch haben zwischenzeitlich viele Regionen aufgeholt und produzieren ebenfalls Spitzenweine wie z.B. Ribera del Duero, Toro oder das Priorat.

 

Das Kaleidoskop spanischer Rebsorten bringt Vielfalt und Charakter in die Flasche. Aus einem Spektrum von rund 600 Sorten ragen 15 heraus, die rund 70 % der gesamten Rebfläche bedecken.  An der Spitze rangieren zwei rote Sorten, die der spanischen Weinwirtschaft ihren Stempel aufgedrückt haben: Tempranillo und Garnacha.

 

Die segensreiche Wirkung der Sonne ist es zu verdanken, dass die Trauben in Spanien eine so vollkommene Reife entwickeln. Spaniens Gewächse stehen für Feuer und Kraft, ebenso wie für Ausgewogenheit und Eleganz. Das macht Sie zu idealen Essensbegleitern.

Ganz gleich, ob deftige Hausmannskost oder Haute Cousine, Fisch, Fleisch, Gemüse, Geflügel und andere kulinarische Köstlichkeiten: Es gibt immer den passenden Wein dazu.

Nun zu uns…

 

Mit der Aktualisierung der neuen Website im Juli des vergangenen Jahres haben wir unser Angebot auf rund 140 Weine erweitert. Weiterhin werden die spanischen Weine unseren Schwerpunkt bilden. Daneben bieten wir auch Weine aus Italien, Portugal und Südafrika an.

 

Unser reichhaltiges Angebot an Feinkostartikeln umfasst über 40 Artikel in den Bereichen Essig und Öl, Gemüsespezialitäten, Meeresdelikatessen, Schinken, Wurst und Käse.

 

Bestellen können Sie bei uns entweder über den Online-Shop oder direkt per Telefon. Gerne stellen wir Ihnen Ihr individuelles Paket auch aus verschiedenen Einzelflaschen zusammen. Natürlich stellen wir auch Geschenkkörbe zusammen.

 

Natürlich können Sie mich auch gerne in Tettnang besuchen. Im gemütlichen Beisammensein kann ich Ihnen dann einzelne Weine gezielter vorstellen.

Eine andere Möglichkeit um spanische Weine kennen zu lernen, bieten natürlich auch Weinproben. Diese führe ich bei Ihnen zu Hause durch. Ihre Gäste sollen dabei in erster Linie Spaß haben und sich dabei im Weinsektor neu orientieren können.

 

 

 

Diese Themen könnten Sie auch interessieren mehr

Korken - Ein immer wieder leidiges Thema!

Korken - Ein immer wieder leidiges Thema!

Wer kennt das nicht: Aus dem Keller eine tolle Flasche geholt, voller Erwartung geöffnet, eingeschenkt, Nase ins Glas und schon beim ersten Riechen festgestellt: KORK! 

Weiterlesen

Weinregionen

Weinregionen

Die Weinwelt Spaniens schreibt fast jedes Jahr neue Erfolgs-Geschichten und ein Ende ist bislang nicht abzusehen.

Weiterlesen

Einsatz von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und Ihnen an Ihre Interessen angepasste, nutzungsbasierte Informationen zukommen lassen zu können, verwendet Spaniens Weinwelt Cookies. Mit der Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Mehr über den Einsatz von Cookies erfahren Schließen